Ueber uns

Geschichte

Der Hof wird heute in der 3. Generation bewirtschaftet. Die Landwirtschaft wurde bis 1975 als normaler landwirtschaftlicher Betrieb bewirtschaftet mit Pferden, Kühen, Rindern, Schweinen, Äckern, Wiesen, Weinberg und Getreide. Nachdem die Hofstelle im Nachbarort Weißlensburg 1960 zu klein wurde, hat man sich entschieden in den Birkenhöfen eine Aussiedlung zu bauen. Diese Aussiedlung wurde 1962 bezogen und ist heute noch der Sitz des Betriebes. Seit dieser Zeit wurde der Betrieb schon mehrmals dem Wandel der Zeit angepasst und modernisiert.

1980 machte der Betrieb die ersten Erfahrungen im Feldgemüseanbau. Damals wurden Erbsen, Bohnen und Spinat zur Frostung für die Firma Unterland angebaut. Als 1989 dieser Bereich aufgegeben werden musste, wurde mit der Produktion von Einlegegurken und Kohl begonnen, die heute noch ein fester Produktionszweig des Hofes sind.


Mit Kohl, Gurken und Äpfeln wurde auch unsere Direktvermarktung geboren. Nachdem anfänglich unter Marktschirmen das Obst und Gemüse auf dem Hof verkauft wurde, stellte sich bald heraus, dass dafür ein fester Platz eingerichtet werden muss. So wurde schon bald ein Container zum Laden umfunktioniert. Durch die große Nachfrage unserer Kunden nach einem größeren Sortiment wurde dieser auch schon bald zu klein und es wurde 1999 ein Hofladen gebaut in der Form wie er heute noch besteht. Im Jahr 2008 hat sich Karin Herbst aus Pfedelbach entschlossen, ihren Hofladen aufzugeben und die Regie ihres Ladens an die Familie Stapf abzugeben. Karin Herbst und ihre Mitarbeiter wurde von der Familie Stapf übernommen und führen heute nach Umgestaltung des Ladens den Verkauf unter der Regie von Familie Stapf weiter.